AHE-Tagung 2017

Public Health Tagung: Aktuelle Gesundheitsforschung: Altern - Gesundheit - Gerechtigkeit

Der demografische Wandel und die damit einhergehenden sich verändernden Anforderungen an die Gesundheitssysteme, die gesundheitliche und pflegerische Versorgung eines steigenden Anteils älterer Menschen stellt eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen der nächsten Jahre dar.

Das Ziel der Verwirklichung gesundheitlicher Gerechtigkeit in alternden Gesellschaften wirft eine Vielzahl von Fragen auf: Zum einen geht es angesichts beständiger gesundheitlicher Ungleichheiten entlang eines sozialen Gradienten um Fragen der unterschiedlichen Exposition von Gesundheitsrisiken sowie des unterschiedlichen Zugangs zum Gesundheitssystem. Zum anderen  sind die sozialen Herausforderungen an die Gesundheitsversorgung und das Gesundheitssystem angesichts begrenzter Ressourcen immer auch mit Fragen der Verteilungsgerechtigkeit verbunden. Gesundheitliche Gerechtigkeit ist daher ein zentrales Querschnittsthema der Gesundheitsforschung in Bremen.

Mit dieser Tagung über Altern, Gesundheit und Gerechtigkeit will der Wissenschaftsschwerpunkt Gesundheitswissenschaften ein Forum zur Diskussion dieser zentralen Herausforderungen an die Gesundheitsversorgung in alternden Gesellschaften schaffen. Ein gemeinsamer Fokus liegt auf Unterschieden in der gesundheitlichen Versorgung und Anforderungen an die Versorgungssysteme, um größere Gerechtigkeit zu erreichen.

Keynote-Sprecher und Sprecherinnen auf der Tagung sind

  • James Nazroo (Manchester, UK)
  • Jeanine Suurmond (Amsterdam, NL)
  • Carol Hall (Nottingham, UK)
  • Clemens Tesch-Römer (Berlin)

Die Tagungssprache ist Englisch. 

Tagungsort ist das Konsul-Hackfeld-Haus, Birkenstr. 34 in Bremen.

Das ausführliche Tagungsprogramm finden Sie hier.

Anmeldungen für die Tagung bitte bis zum 8. Juni an Frau Kai Huter (huter[a]uni-bremen.de).

Wenn Sie Fragen zur Konferenz haben wenden Sie sich bitte ebenfalls an Kai Huter oder einen/eine der Sprecher_innen des Wissenschaftsschwerpunktes Gesundheitswissenschaften der Universität Bremen.